International Journal of Computerized Dentistry
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Comput Dent 20 (2017), No. 4     15. Dec. 2017
Int J Comput Dent 19 (2016), No. 1  (31.03.2016)

Page 77-81, PubMed:27027104, Language: English/German


Canine guidance via Biogeneric Copy: a clinical report
Eckzahnführung über den Weg der biogenerischen Kopie: eine Kasuistik

Kunkel, Thomas C. / Engelmeier, Robert L.
The advent of computer-aided design/computer-aided manufacturing (CAD/CAM) technology in dentistry has enabled a wide range of applications. The Cerec Acquisition Center (Cerec AC, Sirona Dental Systems Inc., Charlotte, NC) allows for the construction of all-porcelain restorations, either in-office or through a remote dental laboratory. One feature of the Cerec AC is its ability to duplicate the dental morphology of an existing tooth onto a new CAD/CAM ceramic restoration designed for that tooth. This design mode capability of the Cerec AC is termed Biogeneric Copy. This function has been discussed in the literature where it has been utilized to fabricate a CAD/CAM ceramic crown to fit an existing removable partial denture (RPD).1-3 There are occasions in dentistry where the exact anatomy and position of an existing tooth, not associated with an RPD, should ideally be replicated in a definitive restoration. This case report describes such an occasion.

Die Einführung der CAD/CAM-Technologie in die Zahnheilkunde hat eine Vielzahl von Anwendungen möglich gemacht. Das Cerec AC-Gerät (AC für "acquisition center") von Sirona (Sirona Dental Systems, Bensheim) ermöglicht die Konstruktion vollkeramischer Restaurationen entweder in der Zahnarztpraxis oder durch ein Dentallabor andernorts. Das Cerec AC bietet die Möglichkeit, die dentale Morphologie eines vorhandenen Zahns auf eine neue CAD/CAM-gefertigte Keramikrestauration für diesen Zahn zu übertragen. Dieser Konstruktionsmodus heißt "biogenerische Kopie". Diese Funktion wurde in der Literatur erörtert und dort zur Herstellung von keramischen CAD/CAM-Kronen eingesetzt, die in eine vorhandene herausnehmbare Teilprothese passen1-3. Auch in Fällen, die nicht mit herausnehmbaren Teilprothesen in Zusammenhang stehen, gibt es Situationen in der Zahnheilkunde, in denen eine möglichst exakte Reproduktion der Anatomie und Position eines vorhandenen Zahns in der definitiven Versorgung notwendig ist. Die innerhalb des Beitrags vorgestellte Kasuistik beschreibt eine solche Situation.

Keywords: Biogeneric Copy, Cerec, CAD/CAM
biogenerische Kopie, Cerec, CAD/CAM

fulltext (no access granted) order article as PDF-file (20.00 €)