International Journal of Computerized Dentistry
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Comput Dent 18 (2015), No. 2     16. June 2015
Int J Comput Dent 18 (2015), No. 2  (16.06.2015)

Page 147-161, PubMed:26110927, Language: English/German


Clinical performance of chairside CAD/CAM feldspathic ceramic posterior shoulder crowns and endocrowns up to 12 years
Klinische Bewährung von chairside hergestellten CAD/CAM-Schulter- und Endokronen aus Feldspatkeramik im Seitenzahnbereich nach bis zu 12 Jahren

Otto, Tobias / Mörmann, Werner H.
In 55 patients, 25 endocrowns (test) and 40 shoulder crowns (control) were produced chairside in a private practice using the Cerec 3 (CAD/CAM) method and Vita Mark II feldspathic ceramic. The crowns were examined at baseline and after up to 12 years using modified USPHS criteria. The survival estimate was assessed by Kaplan-Meier analysis. The 12 years survival estimate of the shoulder crowns was 95% on molars and 94.7% on premolars. Endocrowns showed 90.5% survival on molars and 75% on premolars. Statistically, the differences between the survival estimates were not significant (P > 0.05). The longevity of Vita Mark II Cerec 3 shoulder crowns on molars and premolars, as well as of endocrowns on molars, proved to be - for private practice - a very acceptable result, while the premolar endocrowns tended to show a higher risk for failure.

In einer Gruppe von 55 Patienten wurden 25 Endokronen (Testgruppe) und 40 Schulterkronen (Kontrollgruppe) in einer Zahnarztpraxis mithilfe der Cerec-3-(CAD/CAM-) Methode (Sirona, Bensheim) im Chairside-Verfahren aus Feldspatkeramik (Vita Mark II, Vita Zahnfabrik, Bad Säckingen) hergestellt. Die Kronen wurden in der Baseline- Untersuchung und nach bis zu 12 Jahren nach modifizierten USPHS-Kriterien untersucht. Die geschätzte Überlebenswahrscheinlichkeit wurde mithilfe der Kaplan-Meier-Analyse bewertet. Diese betrug für die Schulterkronen 95 % auf Molaren und 94,7 % auf Prämolaren. Die Endokronen zeigten eine Überlebenswahrscheinlichkeit von 90,5 % bei den Molaren und 75 % bei den Prämolaren. Statistisch gesehen waren die Unterschiede zwischen den geschätzten Überlebenswahrscheinlichkeiten nicht signifikant (p > 0,05). Die Langlebigkeit der Cerec-3-Schulterkronen aus Vita Mark II auf Molaren und Prämolaren sowie die der Endokronen auf Molaren erwiesen sich im Ergebnis für die Zahnarztpraxis als vollkommen akzeptabel, während die Endokronen auf den Prämolaren ein höheres Versagensrisiko zeigten.

Keywords: CAD/CAM, posterior endocrowns, survival estimate, shoulder crowns, feldspathic ceramic
CAD/CAM, Seitenzahnendokronen, geschätzte Überlebenswahrscheinlichkeit, Schulterkronen, Stufenpräparationen, Feldspatkeramik

fulltext (no access granted) order article as PDF-file (20.00 €)